Digitale Folienprägung mit Metallfolie (Sleeking)

Um partielle Metalleffekte zu erzeugen wurde bislang die Heißfolienprägung mittels Prägeklischee eingesetzt. Digitale Folienprägung macht den Heißfolienprägestempel und weitere Arbeitsschritte überflüssig. Metallfolien lassen sich heute im Digitaldruck schnell, werkzeuglos, wirtschaftlich und mit bester Qualität auftragen. Auf die Metallfolie kann wiederum gedruckt werden. Damit lassen sich zahlreiche hochwertige Drucksachen noch weiter veredeln:

  • Geschäftsberichte
  • Präsentationsmappen
  • Imageprospekte
  • Etiketten / Verpackungen
  • Einladungen / Karten
  • Buchcover
  • Mailings

Bei der digitalen Heißfolienprägung als Druckveredelung wird die gewünschte Form mittels Digitaldruck auf das Material gedruckt. Die Effektfolie wird anschließend mit Druck und Hitze übertragen. An Stellen mit Toner verbindet sich die metallisierte Lackschicht auf dem Material. Man erzielt ein einwandfreies Druckveredelungsergebnis mit hoher Feinheit.

Neben Metalleffekten wie Gold und Silber können auch changierende Effekte (Regenbogen), Hologrammfolien und bunte Metallfolien realisiert werden.

Ebenso können mit dem Sleeking wie bei einer Spotlackierung partielle Motivelemente glänzend/matt hervorgehoben werden. Durch die Vielzahl an möglichen Verfahren sind Ihren eigenen gestalterischen Ideen kaum Grenzen gesetzt.